Aufnahmebedingungen für den Studiengang Musiklehrer

 

Folgende Hauptfächer werden angeboten:

 

Im Verlauf des Studiums sind später folgende Zusatzhauptfächer möglich:

 

 

Hauptfach Gesang (Dauer 15 Min.)

Ferner kommen noch Prüfungen im Pflichtfach Klavier, Pflichtfach Musiktheorie und Pflichtfach Gehörbildung hinzu.

 

 

 

Hauptfach Instrument - außer Schlagzeug (Dauer 15 Min.)

Ferner kommen noch Prüfungen im Pflichtfach Klavier, Pflichtfach Musiktheorie und Pflichtfach Gehörbildung hinzu.

 

 

 

Hauptfach Schlagzeug (Dauer 15 Min.)

Etüden oder Literaturstücke auf folgenden Instrumenten:

Ferner kommen noch Prüfungen im Pflichtfach Klavier, Pflichtfach Musiktheorie und Pflichtfach Gehörbildung hinzu.

 

 

 

Hauptfach Elementare Musikpädagogik (EMP)

Bachelor of Music mit künstlerisch-pädagogischem Schwerpunkt

 

Der Termin für die Aufnahmeprüfung in EMP kann eventuell vor den für die anderen Studiengänge ausgeschriebenen Prüfungsterminen liegen.

Inhalt und Ziel der Elementaren Musikpädagogik

Im Studium der Elementaren Musikpädagogik geht es um die Entfaltung von künstlerischen und musikpädagogischen Fähigkeiten, die zum Unterrichten von Menschen unterschiedlichen Alters erforderlich sind. Der Studienplan umfasst künstlerische, theoretische und pädagogische Fächer. Das Ziel des Studiums ist, Menschen unterschiedlichen Alters Musik nahe bringen zu können. Das Hauptberufsfeld für Absolventinnen und Absolventen der EMP stellt die Musikschule dar, in der u. a. Elementare Musikpraxis mit Eltern-Kind-Gruppen, mit Vorschul- und Grundschulkindern oder mit Erwachsenen und Senioren gegeben werden kann.

Elementare Musikpädagogik ist nicht zu verwechseln mit Instrumentalpädagogik oder mit dem wissenschaftlichen Fach Musikpädagogik.

Verschiedene Möglichkeiten Elementare Musikpädagogik zu studieren

-   Der Bachelor in Elementarer Musikpädagogik ist (wie jeder Bachelor in einem Instrument oder in Gesang) ein grundständiger Studiengang, d.h. ein Studium über 8 Semester, das sich aus den EMP-Fächern (Wahlpflichtbereich), dem Pflichtbereich und dem Wahlbereich zusammensetzt.

-   Bei besonderer Eignung ist es mit Sondergenehmigung möglich, den Bachelor mit dem Hauptfach Elementare Musikpädagogik parallel zu einem weiteren Hauptfach in einem Instrument oder in Gesang zu studieren. In diesem Fall müssen nur die EMP-Fächer belegt werden.

-   Der Bachelor in Elementarer Musikpädagogik ist auch nach einem abgeschlossenen Musikstudium möglich, z.B. nach Schulmusik, nach einem Instrumental- oder Gesangsstudium, nach Jazz- und Popularmusik, nach A- oder B-Kirchenmusik, nach dem Musikstudium im Lehramt für Grund- und Realschulen. In diesem Fall müssen nur die EMP-Fächer belegt werden.

 

Der konsekutive Master in Elementarer Musikpädagogik ist in Vorbereitung.

Aufnahmeprüfung

EMP-Aufnahmeprüfung und Aufnahmeprüfung im Pflichtfach Klavier, Pflichtfach Musiktheorie und Pflichtfach Gehörbildung.

Die Aufnahmeprüfung in EMP in Verbindung oder nach einem anderen Musikstudium beinhaltet nur die EMP-Aufnahmeprüfung

 

EMP-Aufnahmeprüfung

Gespräch (Dauer ca. 5 min)

Konstruktive Selbsteinschätzung der eigenen Fähigkeiten.

 

Gruppenprüfung (Dauer ca. 90 min)

Spontane Imitations-, Improvisations- und Gestaltungsaufgaben aus den Bereichen: Bewegung, Tanz, Stimme, Spielen mit elementaren Instrumenten.

 

Vortrag eines Liedes (Dauer ca. 5 min)

Volks- oder Kunstlied mit oder ohne Begleitung

 

Lehrprobe (Dauer 10 min pro Bewerber/in)

Mit den Bewerbern soll ein Thema nach Wahl aus dem elementaren Musikunterricht erarbeitet werden, z.B. Einstudierung eines Liedes, Spielstückes oder Tanzes, Erarbeitung einer Liedbegleitung, musikalische oder tänzerische Gestaltung eines Gedichts, klangliche Illustration eines Bildes oder einer Geschichte. Der Unterricht soll für eine bestimmte Altersstufe geplant sein, z.B. für Vorschul- oder Schulkinder, Jugendliche oder Erwachsene. Das Hauptfachinstrument kann miteinbezogen werden.

 

Vorspiel eines Musikstückes mit einem Instrument freier Wahl oder Gesang (Dauer ca. 5 min): Nur für Bewerber, die EMP ohne ein anderes Musikstudium wählen.

 

Mündliche Prüfung (Dauer ca. 5 min)

Reflexion über Inhalte und Vermittlungsweisen des Hauptfachs, Selbsteinschätzung der eigenen Fähigkeiten.

 

 

 

Hauptfach Leitung von Blasorchestern

Ferner kommen noch Prüfungen im Pflichtfach Klavier, Pflichtfach Musiktheorie und Pflichtfach Gehörbildung hinzu.

 

 

Zusatzhauptfach Musiktheorie

Ist nur in Verbindung mit instrumentalem und vokalem Hauptfach möglich.

Schriftliche Prüfung (Dauer 180 Min)

 

Mündliche Prüfung (Dauer 15 Min.)

 

Pflichtfach Klavier (Dauer 10 Min.)

 

 

 

Zusatzhauptfach Hörerziehung (Dauer 15 Min)

Ist nur in Verbindung mit instrumentalem und vokalem Hauptfach möglich.

Schriftliche Prüfung (Dauer 60 Min.)

 

Mündliche Prüfung (Dauer 15 Min.)

 

Pflichtfach Klavier (Dauer 10 Min.)

 

 

 


Zusatzhauptfach Chor und Orchestererziehung (Dauer 50 Min.)

Ist nur in Verbindung mit instrumentalem und vokalem Hauptfach möglich.

 

Praktische Prüfung

 

Pflichtfach Gesang

 

Pflichtfach Klavier

 

 

 

  Zusatzhauptfach Elementare Musikpädagogik (EMP)

Im Studienfach EMP geht es um die Entfaltung von künstlerischen und musikpädagogischen Fähigkeiten, die zum Unterrichten von Menschen unterschiedlichen Alters erforderlich sind. Berufsziel ist das Anleiten von Gruppen im Elementaren Musikunterricht, vom Kleinkind bis zu Senioren. Aufnahmebedingung für das Studium EMP ist entweder ein paralleles oder bereits absolviertes Musikstudium. Dafür anerkannte Musikstudien sind:

Das Instrumental- oder Gesangsstudium im Studiengang Musiklehrer kann in Verbindung mit dem EMP-Studium als Hauptfach oder Zusatzhauptfach gewählt werden. Zusatzhauptfach bedeutet reduzierte Anforderungen in der Aufnahme- und Abschlussprüfung.

EMP ist nicht zu verwechseln mit Instrumentalpädagogik oder mit dem wissenschaftlichen Fach Musikpädagogik.

Der Termin für die Aufnahmeprüfung in EMP kann eventuell vor den für die anderen Studiengänge ausgeschriebenen Prüfungsterminen liegen.

 

Gruppenprüfung (Dauer ca. 90 min)

Inhalte:

spontane Imitations-, Improvisations- und Gestaltungsaufgaben aus den Bereichen:

Bewegung, Tanz, Stimme, Spielen mit elementaren Instrumenten

 

Vortrag eines vorbereiteten Liedes (Dauer ca. 5 min)

Volks- oder Kunstlied mit oder ohne Begleitung

 

Lehrprobe (Dauer 10 min pro Bewerber/in)

Mit den Bewerbern soll ein Thema nach Wahl aus dem elementaren Musikunterricht erarbeitet werden, z.B. Einstudierung eines Liedes, Spielstückes oder Tanzes, Erarbeitung einer Liedbegleitung, musikalische oder tänzerische Gestaltung eines Gedichts, klangliche Realisation eines Bildes oder einer Geschichte, Entwicklung einer Textcollage. Der Unterricht soll für eine bestimmte Altersstufe geplant sein, z.B. für Vorschul- oder Schulkinder, Jugendliche oder Erwachsene. Das Hauptfachinstrument kann miteinbezogen werden.

 

Mündliche Prüfung (Dauer 5 min)

Reflexion über Inhalte und Vermittlungsweisen des Hauptfachs, Selbsteinschätzung der eigenen Fähigkeiten.

 

 

 

Pflichtfach Klavier (Dauer 10 Min.)

Vortrag leichter Werke aus mindestens zwei Stilepochen

 

 

 

Pflichtfach Musiktheorie (Dauer 45 Min)

Schriftliche Prüfung

Empfehlung:

Beherrschung der Grundkadenz am Klavier, möglichst in allen Dur- und Molltonarten und Lagen

 

 

 

Pflichtfach Gehörbildung (Dauer 45 Min)

Schriftliche Prüfung