Presseerklärungen

 

 

 

20.10.2017

Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim
und Pfalztheater Kaiserslautern gründen gemeinsames Opernstudio

Mit einem Kooperationsvertrag besiegelten die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim und das Pfalztheater Kaiserslautern die Gründung eines gemeinsamen Opernstudios, das nun mit Beginn des Herbstsemesters 2017/18 Gesangsstudierenden im Rahmen der solistischen Ausbildung (SO) die Möglichkeit bietet, studienbegleitend erste Erfahrungen am Theater zu sammeln und sich damit frühzeitig praktisch für ihre berufliche Zukunft zu qualifizieren.



27.09.2017

AUSGEZEICHNET!
Patrick Flanaghan, Alumnus der Musikhochschule Mannheim, ist neuer
Solo-Englischhornist des Royal Philharmonic Orchestra London

Patrick Flanaghan, Alumnus der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim und ehemaliger Studierender in der Oboenklasse Prof. Emanuel Abbühl gewann im März 2016  die Auswahl für die Solo-Englischhornstelle im Royal Philharmonic Orchestra  London. Ein Jahr nach seinem Stellenantritt sprach Anca Unertl mit Patrick Flanaghan über sein Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim, den Übergang zum Berufsalltag und seine erste Saison als Mitglied dieses weltweit renommierten englischen Klangkörpers.



13.12.2016

Weirauch und Heberer besuchen Musikhochschule Mannheim // 
SPD unterstützt Forderung nach eigenem Konzertsaal

Der Mannheimer Landtagsabgeordnete und Stadtrat Dr. Boris Weirauch besuchte die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim, um sich ein Bild von der aktuellen Lage der Hochschule zu machen. Gemeinsam mit seiner Vorgängerin im Amt, der ehemaligen Landtagsabgeordneten Helen Heberer, traf sich Weirauch mit dem Präsidenten der Musikhoch-schule Professor Rudolf Meister und dem Vizepräsidenten Professor Ehrhard Wetz. In dem Gespräch ging es um die finanzielle und bauliche Zukunft der Hochschule und das Engage-ment der Hochschule über die Ausbildung der Studierenden hinaus.

Weirauch zeigte sich beeindruckt von der Bandbreite der Studiengänge an der Hochschule und deren Internationalität. Er kritisiert jedoch die Landesregierung, die mit Neuerungen jenseits des ausge-handelten Hochschulfinanzierungsvertrages Unsicherheiten schafft und den Hochschulen bereits erreichte Planungssicherheit nimmt.

„Es ist wichtig, dass unsere Musikhochschule vernünftig planen kann“ betont Weirauch. „Dabei muss sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, ohne ständig auf plötzliche Einwürfe aus dem Wissenschaftsministerium reagieren zu müssen.“ Er schloss sich daher auch dem Wunsch der Hochschulleitung an, die Zusage des Hochschulfinanzierungsvertrags nun auch für die Musikhoch-schulen umzusetzen und entsprechend deren Grundfinanzierung zu stärken. Eine Verwaltung der Hochschulmittel durch punktuelle Kassenanschläge sei nicht nachhaltig genug.

Präsident und Vizepräsident betonten außerdem die Bedeutung eines eigenen Konzertsaals für die Musikhochschule. Heberer und Weirauch schlossen sich der Forderung an: „Die Musikhochschule Mannheim als eine der renommiertesten Hochschulen in Deutschland ist die einzige Hochschule in Baden-Württemberg, die keinen solchen Saal vorweisen kann, sondern ständig fremde Säle anmieten muss. Auch vor dem Hintergrund dessen, dass die Musikhochschule landesweites Schwerpunkt-zentrum für die Ausbildung junger Dirigentinnen und Dirigenten ist, ist ein eigener Konzertsaal nur folgerichtig".



31.10.2016

International Exzellent
Kammerchor der Musikhochschule Mannheim erneut Preisträger

Nachdem der Kammerchor der Musikhochschule Mannheim bereits im Mai dieses Jahres beim Deutschen Chorfest mehrere Preise gewann, wurde die herausragende Qualität des Ensembles nun auf internationaler Ebene erneut bestätigt. Beim Internationalen Chor-wettbewerb in Derry (Irland) zeichnete die Jury  das Ensemble als "international exzellent" aus und verlieh einen zweiten Preis. Dem Publikum in der Metropolregion präsentiert sich der Chor erneut am 20. und 21. Dezember 2016 in Neustadt und Mannheim mit Bachs Weihnachtsoratorium sowie am 9.01. 2017 mit a-cappella-Werken im Rittersaal des Mannheimer Schlosses im Rahmen des Preis-trägerkonzerts. 



19.10.2016

Leuchtturm für Baden-Württemberg
Georg Wacker MdL besucht das Landeszentrum für Dirigieren

Georg Wacker MdL sieht das neue Landeszentrum für Dirigieren der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim auf einem sehr guten Weg. Anlässlich eines Besuchs der Hochschule sagte er: „Hier entsteht ein weiterer herausragender Profilbereich, den es von Seiten des Landes zu unterstützen gilt.“ Mit sechs Möglichkeiten der Spezialisierung von „Klassik“ bis Jazz und Avantgarde ist das Mannheimer Angebot auch im inter-nationalen Vergleich herausragend.



01.08.2016

Zukunftsperspektiven
Manfred Kern MdL und Wolfgang Raufelder MdL zu Gesprächen an der Musikhochschule

Inhaltlich hat sich an der Musikhochschule Mannheim sehr viel in den letzten Monaten verändert und es gibt schon Konzepte für weitere Aktualisierungen. Grund genug für Herrn Manfred Kern MdL, kulturpolitischer Sprecher der GRÜNEN im Landtag von Baden-Württemberg und Herrn Wolfgang Raufelder MdL, Mannheimer Abgeordneter der GRÜNEN in einem mehr als zweistündigen Gespräch mit dem Präsidium der Hochschule deren Zukunftsperspektiven zu diskutieren.