Michael Steinkühler

Basstrompete, Euphonium

Kontakt:

e-mail: steinkuehlerm-mhma@yahoo.de

 

 

 

 

Michael Steinkühler wurde 1978 in Herdecke geboren.

Nach anfänglichem Geigen- und Klavierunterricht begann er mit 11 Jahren, Posaune zu spielen, erhielt 1994-1996 Privatunterricht bei Joachim Mittelachter in Hamburg und wurde 1996 Jugendstudent in der Posaunenklasse von Prof. Ehrhard Wetz an der Musikhochschule Lübeck. Nach dem Abitur und anschließendem Wehrdienst beim Stabmusikkorps Berlin, studierte er von 1998 bis 1999 bei Prof. Joachim Mittelacher an der Hochschule der Künste Berlin, setzte sein Studium dann bei Prof. Ehrhard Wetz an der Musikhochschule in Lübeck und an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim fort. Im Februar 2005 legte er in Mannheim seine Diplomprüfung ab.

Während des Studiums war er seit 2000 Mitglied der Jungen deutschen Philharmonie. In der Spielzeit 2002/2003 war er Solo-Posaunist des Staatsorchesters „Rheinische Philharmonie“ in Koblenz. Seit August 2003 ist er Solo-Posaunist der Dresdner Philharmonie. Unter den Chefdirigenten Marek Janowski und Rafael Frühbeck de Burgos, dem Ehrendirigenten Kurt Masur und Gastdirigenten wie Gary Bertini, Eliahu Inbal, Paavo Berglund, Dimitri Kitajenko, Jukka-Pekka Saraste u.a., wirkte er bei Konzerten und Tourneen durch viele europäische Länder, die USA und Südamerika, CD-Aufnahmen und Rundfunkmitschnitten mit.

Neben solistischer und kammermusikalischer Tätigkeit ist er außerdem seit 2005 Mitglied des Courtois-Posaunenquartetts Dresden.