Prof. Jörg Reiter

Jazz-Klavier, Keyboard

 

 

 

Biographie:

Jörg Reiter studierte von 1978 bis 1982 klassisches Klavier an der Staatlichen Musikhochschule Stuttgart. 

Seit 1976 ist er in der deutschen Musikszene präsent und hat mit zahlreichen europäischen und amerikanischen Musikern, u.a. Charlie Mariano, Billy Cobham, Anthony Jackson, Mads Vinding, Nils Orsted Petersen auf der Bühne und im Studio zusammengearbeitet. Er hatte zahlreiche TV-Auftritte mit internationalen Stars wie Al Jarreaux, Shirley Bassey, Diane Reeves, Caterina Valente. 

Von 1982 bis 1990 war er Pianist bei der SWR-Bigband, seit 1985 ist er festes Mitglied der „Peter Herbolzheimer Rhytm Combination & Brass“.

Seit 1992 tritt er regelmäßig mit dem holländischen Flügelhornisten Acxkvan Rooyen im Duo auf.
Seit 1993 ist er Professor für Jazz-Klavier an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim und hat am Aufbau der dortigen Abteilung für  Jazz- und Popularmusik maßgeblich mitgewirkt.

1994 und 1995 ging er als Pianist und Musical Director mit der amerikanischen Sängerin Chaka Khan auf Tournee. Er schrieb die Arrangements für das Tourneeprogramm, das 1995 auf dem „Montreux Jazz Festival“ mitgeschnitten und weltweit übertragen wurde und komponierte den Song „Gossamer Wings“ für sie, der auf der CD „For the love of music“ von Lionel Hampton erschienen ist. 

1999 begleitete er die amerikanische Sängerin Helen Schneider bei ihrem Programm „Helen Schneider sings Jazz and Musical Standards“ und trat 2003 zusammen mit ihr auf dem Jazz Open in Stuttgart auf. 

Jörg Reiter ist auch in der Pop- und Liedermacherszene präsent und arbeitet u.a. mit Konstantin Wecker, Katja Epstein und Joy Delanane zusammen.

Immer wieder unternimmt er auch Ausflüge in die Klassik und spielt live und auf CD Gershwin oder Mozart wie 2002 bei einem Projekt mit der Bigband und dem Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks. 

Seit 2002 unterrichtet Jörg Reiter an der Film-Akademie Ludwigsburg Harmonielehre und Arrangement. Darüber hinaus komponiert und produziert er im eigenen Tonstudio Musik für Radio, Film und Fernsehen.