Prof. Ronith Mues

 

Harfe

 

Kontakt:

 

e- mail: ronith@gmx.de

 

 

 

 

 

 

 

Biographie 

Ihren ersten Harfenunterricht erhielt Ronith Mues im Alter von fünf Jahren von ihrer Mutter Ragnhild Kopp, Dozentin i.R. am Richard-Strauss-Konservatorium München. Ihr Studium absolvierte sie an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler” Berlin bei Prof. Maria Graf und machte anschließend ihr Konzertexamen bei Prof. Xavier de Maistre an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Sie hatte schon in den Jahren vor ihrem Studium erste Preise, unter anderem beim Concours International de Harpe A.S.T.H. in Lyon, beim Wettbewerb der Deutschen Harfenvereinigung sowie beim Internat. Instrumentalwettbewerb „Rovere d´Oro” gewonnen. Aus dem Wettbewerb des Deutschen Musikrats ging sie 2005 als Stipendiatin hervor, wurde in die 50. Bundesauswahl „Konzerte Junger Künstler” aufgenommen und gründete mit Andreas Kißling, dem Soloflötisten der Sächsischen Staatskapelle an der Semperoper, das „Duo Sonoris”.

Im Jahr 2008 fanden sich engagierte Solisten des Konzerthausorchesters Berlin mit ihr zum „Horenstein Ensemble” zusammen. Und 2012 gründete sie mit der Sopranistin Bettina Jensen das DuoBerlin, dessen Konstellation weltweit eine absolute Rarität darstellt.

Als Solistin sowie in ihren Ensembles konzertiert sie national sowie international unter anderem bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem Rheingau Musikfestival, dem Mozartfestival „Mozartiana” in Danzig und beim Lucerne Festival.

Als Aushilfe spielt sie unter anderem beim NDR Sinfonieorchester Hamburg, beim WDR Sinfonieorchester Köln, im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und bei den Berliner Philharmonikern. Sie war Stipendiatin des Vereins „Yehudi Menuhin live music now” und der Stiftung „Villa Musica”.

Seit August 2007 ist Ronith Mues Soloharfenistin des Konzerthausorchesters Berlin und seit Oktober 2015 Professorin der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mannheim.