Ulrich Eisenlohr              

Liedgestaltung

Kontakt:
Schillerstraße 59
D - 52064 Aachen
Tel: 0241/ 9 43 69 47

Fax: 0241/ 9 43 69 48
e-mail: ulrich.eisenlohr@t-online.de

 

Biographie:

 

Ulrich Eisenlohr studierte an den Musikhochschulen in Heidelberg/Mannheim (Klavier Rolf Hartmann) und Stuttgart (Liedklasse Konrad Richter). Mit der Spezialisierung auf die Gebiete Liedbegleitung und Kammermusik begann eine umfangreiche Konzerttätigkeit mit zahlreichen Gesangs- und Instrumentalpartnern in Europa, Amerika und Japan, mit Auftritten im Wiener Musikverein und Konzerthaus, bei den Berliner Festwochen, im Kulturzentrum Gasteig/München, beim Schleswig-Holstein-Musikfestival, den Frankfurter Festen, dem Edingburgh Festival, den Ludwigsburger Festspielen, im Concertgebouw Amsterdam, bei den Beethovenfesten Bonn u.v.a. Zu seinen Liedpartnern zählen Christian Elsner, Matthias Görne, Dietrich Henschel, Wolfgang Holzmair, Hanno Müller-Brachmann, Christoph Pregardien, Detlef Roth, Roman Trekel, Rainer Trost, Iris Vermillion, Michael Volle, Ruth Ziesak und andere.

 

Dazu kommen zahlreiche Rundfunkproduktionen, Konzertmitschnitte, Fern-sehaufnahmen und Schallplatten/CD-Einspielungen, von denen einige mit renommierten Preisen ausgezeichnet wurden, so dem "Vierteljahrespreis der deutschen Schallplattenkritik" und einem "Grand Prix International" der "Académie du Disque Lyrique" in Paris.

 

Einen wesentlichen Schwerpunkt seiner  derzeitigen künstlerischen Arbeit bildet eine neue Gesamteinspielung sämtlicher Schubertlieder, für deren Konzeption und Ausführung er als künstlerischer Leiter und Klavierbegleiter verantwortlich ist und die voraussichtlich im Jahre 2006 abgeschlossen sein wird.

 

Ulrich Eisenlohr unterrichtete an den Musikhochschulen Frankfurt und Karlsruhe. Seit 1982 leitet er eine Liedklasse an der Musikhochschule Mannheim. Meisterklassen für Lied und Kammermusik in Europa und Japan gibt er u.a. mit Rudolph Piernay, Jard van Nes, Ruth Ziesak u.a. Bei Meisterkursen von Hans Hotter, Christa Ludwig, Elsa Cavelti, Daniel Ferro (Juillard School, New York) und Geoffrey Parsons war er Assistent und Kursbegleiter.

 

Juli 2004

 

 

Pianist Ulrich Eisenlohr studied at the conservatories of music in Heidelberg/Mannheim (Rolf Hartmann, piano) and Stuttgart (Konrad Richter, lied). Specializing in the areas of song accompaniment and chamber music, he began an extensive concert career with numerous instrumental and vocal partners in Europe, America and Japan, with appearances at the Vienna Musikverein and Konzerthaus, the Berlin Festival Weeks, the Kulturzentrum Gasteig in Munich, the Schleswig-Holstein Music Festival, Concertgebouw Amsterdam, the Frankfurt Festival, the Edingburgh Festival, the Internatiomal Beethoven Festival Bonn and the Ludwigsburg Festival, to name but a few. His lieder partners include Christian Elsner, Matthias Görne, Dietrich Henschel, Wolfgang Holzmair, Hanno Müller-Brachmann, Christoph Pregardien, Roman Trekel, Rainer Trost, Iris Vermillion, Michael Volle, Ruth Ziesak and others.

 

Ulrich Eisenlohr has also appeared in numerous broadcast productions, live concert recordings and television tapings as well as disk and CD recordings (Sony Classical, Harmonia Mundi/BMG, cpo, Naxos etc.), of which several have been awarded major prizes, such as the "Vierteljahrespreis der deutschen Schallplattenkritik" (German Record Critics´ Quarterly Award) and a "Grand Prix International" from the Académie du Disque Lyrique in Paris.

 

An important focus of his artistic work is the conception and execution of a new recording of the complete Schubert lieder, for which he is artistic director and accompanying pianist and which is planned to be completed in 2006.

Ulrich Eisenlohr has been a lecturer at the conservatories of music in Frankfurt and Karlsruhe and has conducted master classes in lied and chamber music in Europe and Japan, with singers as Ruth Ziesak, Jard van Nes and Rudolf Piernay. He was assistant and accompanist for master classes with Hans Hotter, Christa Ludwig, Elsa Cavelti, Daniel Ferro (Juilliard School, New York) and Geoffrey Parsons.

Since 1982 he has taught a lieder class at the Mannheim Conservatory of Music.

 

July 2004