Aktuelle Drittmittelprojekte

 

 

Das „Mannheimer Musikpädagogische Modell“ (M³):
Phasenvernetzung durch Forschendes Lernen

(gefördert durch den Innovations- und Qualitätsfonds (IQF) des Ministeriums für Wissenschaft,
Forschung und Kunst im Rahmen der Ausschreibung "Willkommen in der Wissenschaft" von 2012)

 

Tätigkeit

Name, Kontakt und Lebenslauf (falls verfügbar)

 
Projektleiterin Prof. Dr. Martina Benz (geb. Krause) Studiengangsleiterin Lehramt Musik
Akademische MItarbeiter Dr. Jörg Breitweg  
  Michael Göllner
Kim Boyne
 
Studentische Hilfskräfte Veronika Phung  

 

Projektbeschreibung:

 

Das Mannheimer Musikpädagogische Modell wurde von Frau Prof. Dr. Martina Benz (geb. Krause),
Leiterin des Studiengangs Lehramt Musik an Gymnasien und Verantwortliche von Hochschulseite, in
Zusammenarbeit mit Dr. Jörg Breitweg, Fachleiter für Musik am Studienseminar Heidelberg,
entwickelt. Es strebt eine intensivere Vernetzung der Lehrerbildungsphasen an, um auf diese Weise
zu einer nachhaltigen Optimierung der schulmusikalischen Aus- und Weiterbildung beizutragen. Den
Studierenden soll sich im Rahmen dieses Vorhabens die Bedeutung und Relevanz
musikpädagogischer Forschung mit Praxisbezug erschließen: Sie generieren in inhaltlicher und
organisatorischer Abstimmung mit Musiklehrenden der Region praxisrelevante Forschungsfragen,
entwerfen entsprechende Forschungsdesigns und entwickeln geeignete Forschungsmethoden. Die
Forschungsprojekte werden unter wissenschaftlicher sowie unterrichtspraktischer Begleitung an
Schulen der Region durchgeführt und innerhalb der Hochschullehre ausgewertet. Die
Forschungsergebnisse werden im Rahmen von jährlich stattfindenden Symposien einer breiten
interessierten Fachöffentlichkeit (z. B. Musiklehrende, ausbildende und administrative Institutionen
wie Musikhochschulen, Seminare für Didaktik und Lehrerbildung, Kultusverwaltung etc.) zugänglich
gemacht und zur Verfügung gestellt. Die finanzielle Förderung beläuft sich seit Januar 2013 auf 3
Jahre.
Eine erste Planungssitzung, innerhalb welcher insgesamt ca. 40 Studierende und Musiklehrkräfte der
Region in konstruktiver Arbeitsatmosphäre in gemischten Teams erste Forschungsfragen
entwickelten und Kontakte knüpften, hat bereits im Oktober 2012 stattgefunden.
Zurzeit werden die Forschungsfragen präzisiert sowie die Teambildung koordiniert, um den Beginn
im Januar 2013 zu realisieren.

 

• MMM Newsletter 2014-1
• MMM Newsletter 2014-2
• MMM_Forschungsprojekte.pdf
 


Funktioniert ein Link nicht (mehr), sind Informationen veraltet oder haben Sie einen Vorschlag für weitere Informationen? Wenden Sie sich bitte an presse@muho-mannheim.de